Mansfeld-Löbbecke | Arbeitsbereiche der Mansfeld-Löbbecke-Stiftung
17410
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-17410,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-11.2,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.2.1,vc_responsive

Arbeitsbereiche

Arbeitsbereiche in unserer Stiftung

Die Mansfeld-Löbbecke-Stiftung von 1833 hält eine Vielzahl an Einsatzmöglichkeiten für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bereit. Vor allem im pädagogischen Bereich sind unterschiedliche Anforderungsprofile gefragt, wie Sozialpädagogen/innen, Sozialarbeiter/innen, Diplom-Pädagogen/innen, Sozialarbeiter/innen und Erzieher/innen.

 

Außerdem unterstützen uns Psychologen/innen. In den einzelnen Wohnbereichen arbeiten stets ein bis zwei Hauswirt- schafter/innen sowie speziell geschulte Köche oder Köchinnen (Essstörungen, Wechselwirkungen Medikamente und Ernährung).

 

In der Geschäftsstelle beschäftigen wir Verwaltungskräfte, im technischen Dienst Handwerker/innen.

Arbeitsbereiche Bild 1

Arbeitsbereiche Bild 2

Anforderungen in der pädagogischen Arbeit

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Wohnbereichen sind Experten im Umgang mit schweren seelischen Fehlentwicklungen und haben Erfahrung mit aggressivem und depressivem Verhalten. Sie arbeiten eng mit der therapeutisch-medizinischen Infrastruktur vor Ort zusammen.

 

Sie organisieren spezielle Hilfen, interne oder externe Angebote (Erlebnispädagogik, Motopädie, Gestalt- und Gesprächstherapie, Psychodrama), die auf den individuellen jungen Menschen zugeschnitten sind. Entsprechend arbeiten wir mit spezialisierten Fachkliniken zusammen (Zweit-/bzw. Drittsichtverfahren).

 

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind geduldig im Begleiten der angestrebten Verhaltenskorrekturen – wissen aber auch mit wiederkehrenden Konfliktsituationen umzugehen. Sie unterstützen erwünschtes Verhalten durch verhaltenstherapeutisch begründete Verstärkerpläne.

 

Alle Maßnahmen werden durch den regelmäßigen Austausch mit den Institutsambulanzen der Fachkliniken reflektiert und überprüft.

Arbeiten in den Förderschulen

In den Förderschulen mit Schwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung, den Amalie-Löbbecke-Schulen und der Moreno-Schule, arbeiten Lehrerkräfte aus unterschiedlichen Schulformen, Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter sowie Erzieherinnen und Erzieher gemeinsam daran, die im Fördergutachten aufgestellten Ziele zu erreichen. Leitbild unserer pädagogischen Arbeit ist ganzheitliches, kreatives und bewegtes Lernen.

 

Eine wertschätzende, annehmbare, ressourcenorientierte Haltung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, verlässliche Beziehungsstrukturen und der kooperative Umgang miteinander sind die Voraussetzungen für unsere schulische Arbeit. Authentizität, emotionale Wärme, Verlässlichkeit und Konsequenz sind von unseren Mitarbeitern geforderte Fähigkeiten.

Arbeitsbereiche Bild 3

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Hier geht es zu den offenen Stellen.

Wir zählen auf Sie!