Mansfeld-Löbbecke-Stiftung | Ehrenamtliches Engagement beim THW
21261
post-template-default,single,single-post,postid-21261,single-format-standard,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-17.0,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.5,vc_responsive

Ehrenamtliches Engagement beim THW

Schon seit Beginn des Jahres ist Martin Weber Vorsitzender des Ortsverbandes des Technischen Hilfswerks (THW) in Goslar. Der Stiftungsmitarbeiter übernimmt damit Verantwortung für etwa 90 Mitglieder.

„Es ist unheimlich wichtig, dass es noch solch freiwilliges Engagement in der Gesellschaft gibt“, freut sich Vorstandsvorsitzende Christiane Redecke über Webers Einsatz. Schließlich habe auch die Stiftung bei großen Unwettern schon auf die Hilfe des THW zählen können.

Die Feier der Amtseinführung des neuen Vorsitzenden wurde deshalb mit einer Sachspende unterstützt. Im Gegenzug überreichte der junge Mann, sonst tätig in einer Wohngruppe in Schladen, nun eine offizielle Dankestafel an Christiane Redecke und Yves Zinn, Vorstand der MLS.

Zu Webers Aufgaben beim THW Goslar zählen Organisation, Überwachung und repräsentative Tätigkeiten. „Ich spreche zum Beispiel mit Arbeitgebern, wenn es um unbezahlte Freistellungen geht.“ Er selbst profitierte etwa bei Lehrgängen davon, dass die Stiftung ihm diese gewährte. Auch im Jugendbereich ist der junge Mann aktiv und leitet in den Gruppen unter anderem Jugendliche aus der Stiftung an.

Übrigens: Viele weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bereichern die Region durch ihr ehrenamtliches Engagement, auch beim Roten Kreuz oder der Freiwilligen Feuerwehr. Die Mansfeld-Löbbecke-Stiftung begrüßt und unterstützt dieses ausdrücklich.