Mansfeld-Löbbecke-Stiftung | Goslar-Hahnenklee - Emmas-Ruh-Weg
18260
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-18260,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-17.0,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.5,vc_responsive

Goslar-Hahnenklee

Emmas-Ruh-Weg

Wohnangebot Goslar-Hahnenklee Emmas-Ruh-Weg

In der Wohngruppe im Emmas-Ruh-Weg in Goslar-Hahnenklee finden bis zu zwölf Kinder und Jugendliche ein Zuhause. Das Wohnangebot ist in zwei Gruppen aufgeteilt – eine Intensivwohngruppe mit fünf Plätzen und eine Gruppe für sieben Bewohner, die in einen Dreier- und Viererwohnbereich unterteilt ist.

Das Betreuungsangebot kann entsprechend der individuellen Entwicklung angepasst werden. In jedem Wohnbereich sind pädagogische Fachkräfte sowie die Leitung vor Ort, die zusammen mit Hauswirtschaftern/innen für eine Betreuung rund um die Uhr sorgen.

Das Wohnangebot im Profil

Betreuungsschwerpunkte

Unsere Betreuungsschwerpunkte liegen in der Begleitung von Kindern und Jugendlichen mit Bindungsstörungen, ADHS, autistischen Krankheiten und Störungen, depressive Störungen, Angst- und Zwangsstörungen und traumatisierenden Erfahrungen.

Betreuungsangebote

Neben der gesundheitlichen, psychologischen und psychiatrischen Betreuung unterstützen wir die Kinder und Jugendlichen in der Schule. Alle Bewohner können die stiftungseigene Amalie-Löbbecke-Schule mit Schwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung besuchen.

 

Darüber hinaus kooperieren wir mit externen schulischen Trägern und bieten Schulförderung und Hausaufgabenbetreuung an. Die Kinder und Jugendlichen erhalten von uns Strukturhilfen und Rituale im Alltag und erlernen soziale und alltagspraktische Kompetenzen.

 

Wir begleiten die Kontakte der Kinder und Jugendlichen zu ihren Familien.

Hausplan

Die Wohngruppen teilen sich zwar ein Haus, arbeiten aber unabhängig voneinander und haben ihre eigenen Bereiche.

Erfahren Sie mehr über unser Wohnangebot in Emmas-Ruh-Weg durch unseren Hausplan.

 

Wohnen, Lernen, Leben

Jeder der drei Wohnbereiche hat seinen eigenen Gemeinschaftsraum, in dem gespielt, geredet oder kreativ gearbeitet wird. Dort finden auch regelmäßige Gruppenrunden statt. Im Werk- und Kreativraum können die Bewohner basteln, malen oder forschen. Unter Anleitung finden hier viele unterschiedliche Werkangebote statt.

 

Auf dem Außengelände können sich die Kinder und Jugendlichen an unterschiedlichen Spielgeräten austoben. Auf dem Hanggrundstück am Wald gibt es viel zu entdecken.

 

Alle Bewohner haben ein Einzelzimmer – der Ort für das Private. Gemeinsam mit den Bezugsbetreuern können die Kinder ihre Zimmer individuell einrichten.

Mein Tag

Ein Tag mit Dennis (12) in Emmas-Ruh-Weg.

 

Wochenstruktur

Erfahren Sie hier mehr über die Wochenstruktur in den Wohnbereichen  Emmas-Ruh-Weg.

 

Umgebung

Das Wohnangebot befindet sich im Oberharz in Goslar-Hahnenklee, einem kleinen Ortsteil Goslars. Die Wohngruppe liegt in idyllischer Hanglage direkt am Wald zwischen Einfamilienhäusern und Pensionen. Hier können sich die Kinder und Jugendlichen kreativ in der Natur ausleben und haben viel Raum für Fantasie.

 

Im Ortszentrum befinden sich kleinere Einkaufsmöglichkeiten sowie ein Spiel- und Fußballplatz. Hier ist auch die Amalie-Löbbecke-Schule angesiedelt.

Gruppenübergreifende Angebote

„Spielen können und dürfen“ lautet das Motto, unter dem in allen Projekten gruppenübergreifende Angebote stattfinden. Im Bereich Tierpädagogik beispielsweise ist das therapeutische Reiten sehr beliebt. Bei gutem Wetter stehen Kletter- oder Kanutouren auf dem Programm.

Erfahren Sie mehr zu therapeutischen und freizeitpädagogischen Angeboten

Broschüre

Bilder aus dem Emmas-Ruh-Weg