Mansfeld-Löbbecke-Stiftung | Monalishan – eine Fachkraft für die Region
21175
post-template-default,single,single-post,postid-21175,single-format-standard,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-17.0,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.5,vc_responsive

Monalishan – eine Fachkraft für die Region

„Ich hätte nicht gedacht, dass ich das schaffe“, berichtet Monalishan. Stolz hält der 20-Jährige nun sein Abiturzeugnis in der Hand – Durchschnittsnote 1,7. Und es geht weiter für den jungen Mann: Im August beginnt seine Ausbildung zum Ergotherapeuten.

Seit 2013 lebt Monalishan in Wohnangeboten der Stiftung. Er besuchte zunächst die stiftungseigene Förderschule, als Ziel war der Lernhilfeabschluss ausgegeben. „Auch die Lehrer haben mir anfangs nicht mehr zugetraut“, berichtet er. Doch im Verlauf zeigte der Schüler sein Potential und nach dem erfolgreichen Realschulabschluss motivierten die Lehrkräfte ihn zu einem weiteren Schritt: Den Besuch der Fachoberschule in Salzgitter-Fredenberg. „Ich habe mich für die Fachrichtung Gestaltung entschieden. Dort habe ich mich sofort wohl gefühlt und bin regelrecht aufgeblüht.“ In den zwei Jahren hat Monalishan sich nicht nur schulisch, sondern auch persönlich weiterentwickelt und gute Freundschaften geschlossen.

Nach erfolgreich bestandenen Prüfungen wurde mit 150 Gästen Abiball gefeiert. Stolz auf diese Leistung sind die Betreuerinnen und Betreuer des Wohnangebots in Salzgitter-Lebenstedt, in dem der junge Mann wohnt. „Sie haben mich super unterstützt, vor allem bei Mathe- oder Englischhausaufgaben.“

Monalishan und Christiane Redecke

Und auch der Stiftungsvorstand zollt Respekt: Auf Einladung von Christiane Redecke besuchte Monalishan die Geschäftsstelle und präsentierte sein Zeugnis. Redecke überreichte einen Blumenstrauß, einen Shopping-Gutschein und wünschte viel Erfolg für die beginnende Berufsausbildung in Braunschweig: „Gehen Sie weiter Ihren Weg und vertrauen Sie auf Ihre Fähigkeiten.“

Die Region freut sich auf eine neue Fachkraft. Neben Monalishan bereichern viele junge Erwachsene aus der Stiftung die Arbeitswelt der Region in Handwerk, Sozial- oder auch Automobilbranche.