Partner

Allianz für die Region

Der Südosten von Niedersachsen mit den Städten und Landkreisen Braunschweig, Gifhorn, Goslar, Helmstedt, Peine, Salzgitter, Wolfenbüttel und Wolfsburg ist Industrie- und Forschungsregion, Dienstleistungs- und Freizeitregion, Bildungs- und Kulturregion zugleich. Der Standort verknüpft traditionelle Wirtschaftszweige mit neuen Branchen, innovative Forschungsschwerpunkte mit vorhandenen Stärken. Die Allianz für die Region GmbH bündelt Kräfte aus Politik und Verwaltung sowie Wirtschaft und Wissenschaft und schafft so wichtige Voraussetzungen für eine starke Region.

 

In zahlreichen Initiativen ebnet sie den Weg, um Leben, Arbeit und Wirtschaft noch attraktiver zu gestalten. Dafür realisiert das Unternehmen gemeinsam mit Partnern Projekte und Programme in klar definierten Handlungsfeldern: Bildung, Gesundheit, Energie, Umwelt und Ressourcen, Freizeit, Mobilitätswirtschaft und -forschung sowie Wirtschaftsförderung und Ansiedlung.

Arbeitsgemeinschaft Freie Schulen

In der Arbeitsgemeinschaft Freier Schulen Niedersachsens e.V. sind heute über 100 allgemeinbildende und berufsbildende niedersächsische Schulen in freier Trägerschaft mit über 35.000 Schülerinnen und Schülern organisiert. Die 1954 gegründete Arbeitsgemeinschaft Freier Schulen ist die traditionsreichste und größte Interessenvertretung freier Schulen Niedersachsens.

Arbeitsgemeinschaft Freie Schulen - Logo

Bundesarbeitsgemeinschaft Traumapädagogik

Die Bundesarbeitsgemeinschaft Traumapädagogik (BAG-TP) hat sich zum Ziel gesetzt, dieses Wissen zu verbreitern und die Diskussionen und Fortbildungen in traumabezogener Pädagogik in die verschiedenen pädagogischen Arbeitsfelder zu tragen. Darüber hinaus ist sie Forum für entsprechende fachliche Diskussionen und Stichwortgeber zur Initiierung notwendiger Veränderungsprozesse, sowie Streiter in allen gesellschaftlichen Feldern, in denen die Belange betroffener, vor allem junger Menschen berührt sind.

Bundesarbeitsgemeinschaft Traumapaedagogik -Logo

Bundesfachverband Essstörungen

Der Bundesfachverband Essstörungen e.V. (BFE) besteht seit 1994 und ist ein bundesweiter Zusammenschluss von ambulanten Beratungs- und Therapieeinrichtungen, psychosomatischen Kliniken, therapeutischen Wohngruppen und psychotherapeutischen Praxen im Bereich Essstörungen.

Bundesfachverband Essstörungen - Logo

Bundesverband Autismus Deutschland e.V.

Der Bundesverband Autismus Deutschland e.V. vertritt als Selbsthilfeverband die Interessen von Menschen mit Autismus und ihren Angehörigen. Als Dachverband von deutschlandweit ca. 60 Regionalverbänden betreibt er umfassende Aufklärung über das autistische Syndrom und aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse, veranstaltet Kongresse und Fachtagungen und erstellt Infomaterialien in Form von Fachbüchern und Broschüren. Außerdem fördert er Einrichtungen und Maßnahmen, die eine wirksame Hilfe für Menschen mit Autismus-Spektrum-Störungen bedeuten.

Die Mansfeld-Löbbecke-Stiftung betriebt zwei Wohnangebote mit Spezialisierung auf Autismus-Spektrum-Störungen. Deren Konzeption und Weiterentwicklung wird unter anderem gestützt durch den Austausch mit Expert*innen aus dem Vereinsnetzwerk von Autismus Deutschland.

Bürgerstiftung Braunschweig

Unser Hauptziel ist klar: Braunschweig soll auch künftig eine sozial friedliche, kulturell vielgestaltige und aktive, lebendige Stadt bleiben. Es soll sich lohnen, hier zu leben – heute und in Zukunft. Die Bürgerstiftung Braunschweig will sich durch die von ihr geförderten Projekte und ihre sonstigen Aktivitäten im Bewusstsein der Braunschweiger Bürgerinnen und Bürger verankern – als eine feste Einrichtung bürgerschaftlichen Engagements und bürgerschaftlicher Selbsthilfe, die breite Unterstützung verdient.

 

Die Mansfeld-Löbbecke-Stiftung nimmt regelmäßig an der „Aktion Brücken bauen“ der Bürgerstiftung teil, bei der soziale Einrichtungen und Wirtschaftsunternehmen gemeinsame Projekte verwirklichen.

Der Paritätische Niedersachsen

Der Paritätische Wohlfahrtsverband Niedersachsen e.V. ist einer der sechs Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege in Niedersachsen und Dachverband für mehr als 800 rechtlich und organisatorisch selbständige Mitgliedsorganisationen.

 

Seinem Selbstverständnis nach ist der Paritätische Wohlfahrtsverband Niedersachsen e.V. Sozialanwalt der Bürgerinnen und Bürger Niedersachsens und Dienstleister für die angeschlossenen Mitgliedsorganisationen. Er nimmt in der Gesellschaft eine sozialpolitische Funktion wahr.

 

Hauptzweck des Verbands ist die Förderung der Mitgliedsorganisationen.

Der Paritätische Niedersachsen - Logo

Förderverein Bürgerwald Thiede

In Thiede – dem drittgrößten der 31 Stadtteile Salzgitters – entsteht ein Bürgerwald.

Die Idee zu dem neuen Gemeinschaftsprojekt „Bürgerwald“ entstand schon 2011.  Die Einwohner/innen des Stadtteils und vor allem die Schüler/innen aller vier Thieder Schulen und die Kinder der örtlichen Kindertagesstätten können sich an Planung und Umsetzung beteiligen.  Die Stadt Salzgitter hat eine rund 2,5 Hektar große Fläche zur Verfügung gestellt. Pächter ist der am 1. Februar 2012 gegründete „Förderverein BÜRGERWALD THIEDE e.V.“.

Der Bürgerwald Thiede ist auch ein Bildungsprojekt. Schulen und Kindertagesstätten pflanzen auf Teilbereichen des Geländes nach eigenen Planungen „ihren“ Schulwald.  Insbesondere das Pflanzen der Bäume und Sträuchern, die Beobachtung der vorhandenen und entstehenden Tier- und Pflanzenwelt, das Einbringen eigener Ideen für die Fortentwicklung des Waldes sind Themen, die die Umweltbildung der Kinder und Jugendlichen fördern.

Thieder Bürgerverein - Logo

Energie Ressourcen Agentur Goslar

Die Energie Ressourcen Agentur Goslar (vormals „Goslar mit Energie“) e.V. hat sich mit seinen Kooperationspartnern zur Aufgabe gemacht, in der Region Solarenergie zu fördern, energetische Sanierung im Gebäudebestand voranzutreiben und die Senkung des CO2-Ausstoßes zu beschleunigen. Mit neuen Wegen unterstützt der Verein die Umsetzung der Klimaschutzziele der Europäischen Union und der Bundesregierung in der Region und leistet damit einen starken Beitrag zum Gelingen der Energiewende.

Energie Ressourcen Agentur Goslar - Logo

Kreisstadt und Landkreis Wolfenbüttel

Zwischen Harz und Heide, in einer der wirtschafts- und forschungsstärksten Regionen Niedersachsens, liegt der Landkreis Wolfenbüttel mit seinen ca. 120.000 Einwohnerinnen und Einwohnern. Kultureller Mittelpunkt und wirtschaftliches Zentrum ist die Kreisstadt Wolfenbüttel mit derzeit rund 52.000 Einwohner*innen. Besonders profitieren die Bewohner*innen des Landkreises durch die Nähe zu Oberzentren wie Braunschweig und Hannover. Auf der anderen Seite ist es nicht weit in die Natur des Harzvorlandes. Wirtschaftlich zeichnen sich Stadt und Landkreis durch eine ausgewogene Branchenstruktur aus. Weiterhin wurde zahlreichen Unternehmen des Gesundheits- und Sozialwesens ein eigener Sozialcampus im Norden der Stadt Wolfenbüttel geschaffen.

Neben Lebenshilfe, DRK und weiteren sozialen Trägern befindet sich hier seit Beginn des Jahres 2020 auch der Hauptsitz der Mansfeld-Löbbecke-Stiftung. Beim Bau der Geschäftsstelle nebst stiftungseigener Förderschule (auch für externe Schüler*innen) und Wohnangebot wurde die MLS durch Stadt und Landkreis stets unterstützt und aktiv in die soziale Landschaft integriert.

Landkreis Goslar

Im Südosten von Niedersachsen gelegen gehört der Landkreis Goslar gewiss zu den landschaftlich reizvollsten Regionen, die man in Niedersachsen finden kann. Natürliche Schönheit und Harmonie prägen die alte Kulturlandschaft im Harz. Der Landkreis Goslar hat sich zum Ziel gesetzt, weiterhin als lebenswerte Region gesehen und weiterentwickelt zu werden. Unternehmen und Existenzgründern sollen attraktive Rahmenbedingungen geboten werden, denn Wirtschaftsförderung  hat höchste Priorität. Die Zukunftsthemen Forschung, Energie, Recycling und Gesundheit werden weitere inhaltliche Schwerpunkte der nächsten Jahre sein.

Mittelstands- und Wirtschaftsunion (MIT) Wolfenbüttel

Die MIT Wolfenbüttel mit ihren über 220 Mitgliedsunternehmen verschiedenster Branchen bildet ein Netzwerk aus starken Wirtschaftspartner*innen in der Region. Ihr Ziel ist es, durch konstruktive Zusammenarbeit die Gemeinschaft, aber auch die Wirtschaftskraft in der Region zu fördern. Gleichzeitig finden die Interessen mittelständischer Unternehmen durch den deutschlandweiten Zusammenschluss von ca. 40.000 Mitgliedern nicht nur Gehör auf Kreis- und Landesebene, sondern auch auf Bundes- und Europaebene.

Die Mansfeld-Löbbecke-Stiftung, deren Geschäftsstelle seit Beginn des Jahres 2020 Teil des Sozialcampus am nördlichen Stadtrand von Wolfenbüttel ist, beteiligt sich aus genau diesen Gründen am Netzwerk. Eigene Ressourcen werden aktiv eingebracht, um Zusammenarbeit und Wirtschaft in der Region nachhaltig zu stärken.

Stadt Braunschweig

Braunschweig ist mit etwa 250.000 Einwohnern nach Hannover die zweitgrößte Stadt Niedersachsens. Die kreisfreie Stadt bildet gemeinsam mit Salzgitter und Wolfsburg eines der Oberzentren des Landes und zählt zur Metropolregion Hannover-Braunschweig-Göttingen-Wolfsburg. Im Großraum Braunschweig leben etwa eine Million Menschen.

Stadt Salzgitter

Salzgitter ist bekannt als bedeutender Wirtschaftsstandort mit mehr als 50.000 Arbeitsplätzen in der Industrie. Es zeichnet sich auf 224 Quadratkilometern und 31 Stadtteilen mit etwa 100.000 Einwohnern aus durch freundliches Wohnen im Grünen, die Naherholungszentren Salzgittersee und Höhenzug der Lichtenberge sowie den anerkannten Kurort Salzgitter-Bad.

Stadt Salzgitter - Logo

Technische Universität Braunschweig

Forschung und Lehre, Campusleben und Dienstleistungen unserer Carolo-Wilhelmina basieren auf unseren gemeinsamen Werten und Zielen. Sie sind das Ergebnis eines intensiven Strategieprozesses und wurden im November 2013 von Senat und Hochschulrat verabschiedet. Auf ihnen basieren die strategischen Handlungsfelder der Universität.

Technische Universität Braunschweig - Logo

Ostfalia - Hochschule für angewandte Wissenschaften

Seit 2009 trägt die Hochschule für angewandte Wissenschaft den Namen „Ostfalia“, doch die Geschichte der vier Hochschulstandorte reicht bis ins 19. Jahrhundert zurück. In Wolfenbüttel, Braunschweig, Wolfsburg und Suderburg (bei Lüneburg) studieren insgesamt knapp 13.000 junge Menschen in den verschiedensten Fachrichtungen. Aufgrund der direkten räumlichen Nähe der Fakultät Soziale Arbeit (Standorte Wolfenbüttel und Suderburg) zu zahlreichen Wohnangeboten und den beiden Förderschulen der Stiftung absolvieren viele Studierende Praxisphasen und Anerkennungsjahr bei uns. Im Kontext der Kinder- und Jugendhilfe können sie hier ihr theoretisches Wissen anwenden und festigen. Darüber hinaus wird regelmäßig pädagogisches Fachpersonal aus der Stiftung in Fachveranstaltungen innerhalb des Studiums eingebunden. Gleichzeitig bietet die MLS aber auch vielfältige Möglichkeiten eines Projektstudiums, in dem zusätzlich praktische Erfahrungen gesammelt werden kann. Nach ihrem Studienabschluss kehren viele für den Start ins Berufsleben zurück.

Wir zählen auf Sie!