Mansfeld-Löbbecke-Stiftung | Resilienz – Stiftung lädt ein zum Fachvortrag
20407
post-template-default,single,single-post,postid-20407,single-format-standard,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-11.2,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.2.1,vc_responsive

Resilienz – Stiftung lädt ein zum Fachvortrag

Resilienz Fachvortrag VorschauDer Begriff der Resilienz zählt mittlerweile zum festen Vokabular in pädagogischen Disziplinen. Doch was genau ist darunter zu verstehen? Wie entwickelt sich psychische Widerstandskraft? Wie lässt sie sich fördern? Zu diesen Fragen veranstaltet die Mansfeld-Löbbecke-Stiftung einen Fachvortrag mit dem Hamburger Kinder- und Jugendpsychiater Prof. Dr. Michael Schulte-Markwort.

Zu diesem Anlass werden am 6. September 2018 mehrere Hundert Zuhörer in der Wolfenbütteler Lindenhalle erwartet. Neben den eigenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern lädt die Mansfeld-Löbbecke-Stiftung Fachkräfte und Interessenten aus Kindergärten, Schulen, Kliniken und Behörden ein. „Wir freuen uns sehr, mit den verschiedenen Akteuren der Region ins Gespräch zu gehen“, erläutert die Vorstandsvorsitzende Christiane Redecke. Schließlich sei die Stärkung von Kindern und Jugendlichen eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe.

Prof. Dr. Michael Schulte-Markwort beschäftigt sich bereits seit 1987 mit psychischen Erkrankungen von jungen Menschen. Er ist Leiter der Kinder- und Jugendpsychosomatik des Altonaer Kinderkrankenhauses sowie der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, -psychotherapie und -psychosomatik des Universitätsklinikums Eppendorf. Schulte-Markwort ist durch zahlreiche Publikationen und TV-Auftritte über die Fachwelt hinaus bekannt und begeistert durch seine empathische, aber ebenso klare Haltung zu sozial-emotionalen Notlagen bei Heranwachsenden.

Haben Sie Interesse? Mit einem Klick gelangen Sie zum Flyer und finden Informationen zur Anmeldung. Die Teilnahme ist kostenlos.