Mansfeld-Löbbecke-Stiftung | Tom Franke in BFE-Vorstand gewählt
20596
post-template-default,single,single-post,postid-20596,single-format-standard,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-11.2,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.2.1,vc_responsive

Tom Franke in BFE-Vorstand gewählt

Der Bundesfachverband für Essstörungen (BFE) engagiert sich bereits seit 1994 für Menschen mit Essstörungen. Als bundesweiter Zusammenschluss von Beratungs- und Therapieeinrichtungen, Fachkliniken, therapeutischen Wohngruppen und Praxen bietet der Verein größte Kompetenz rund um die verschiedenen Ausprägungen dieses psychosomatischen Krankheitsbildes. Ein Mitarbeiter der Stiftung wurde nun in den Vorstand gewählt.

Tom Franke

Die Mansfeld-Löbbecke-Stiftung ist schon seit vielen Jahren Mitglied im BFE, da auch in ihrem Netzwerk junge Menschen mit Essstörungen betreut werden. Dies gilt insbesondere für das spezialisierte Wohnangebot in Bad Bodenteich. Dort werden aktuell elf Heranwachsende mit Bulimie oder Anorexie begleitet.

Tom Franke, Mitarbeiter in Bad Bodenteich, schätzt die Mitgliedschaft im Bundesfachverband: „Der regelmäßige Austausch und die Fortbildungsangebote sind immer ein wichtiger Input für unsere tägliche Arbeit.“
An der Ausgestaltung der Angebote und Aktivitäten des BFE wird der gelernte Koch und staatlich geprüfte Diätassistent zukünftig noch intensiver mitwirken. Die Mansfeld-Löbbecke-Stiftung gratuliert Tom Franke zur Wahl in den Vorstand des Bundesfachverbands Essstörungen.

Nähere Informationen zum BFE finden Sie auf www.bundesfachverbandessstoerungen.de